Kostenloser Versand ab € 150,- Bestellwert **
Sicher bestellen (256bit Verschlüsselung)
30 Tage Rückgaberecht
Service Hotline +49 (0)3337 - 43 16 735
Bremsflüssigkeit ist hygroskopisch. Das heißt sie bindet Wasser, zum Beispiel aus der Luft. Dadurch verschlechtert sich die Bremswirkung enorm, gerade bei heißen Bremsen. Außerdem ist die Bremsanlage nie hundertprozentig dicht, das heißt es dringt Luft ein. Alle zwei Jahre sollte man deshalb die Bremsflüssigkeit an seinem Auto oder Motorrad wechseln. Doch wie wird die gesamte Flüssigkeit aus so einem komplexen System herausgesaugt bzw. wird die neue Bremsflüssigkeit nachgefüllt? Und wie wird verhindert, dass die Leitungen danach voller Luftblasen sind? Die Bremsanlage muss "entlüftet" werden.
Es ist Sommer – und damit Zeit, die motorisierten Zweiräder aus dem Keller wieder auf die Straßen zu holen. Wer nicht einfach nur beim elften Pro-Superbike-Revival am dritten Juniwochenende im Rahmen der ADAC Sachsenring Classic als Zuschauer dabei sein möchte, der kann sich auch ohne ausgewiesene Rennstrecke den Wind um die Nase wehen lassen. Allerdings sollten im Vorfeld der schnellen Fahrt auf dem schmalen Kraftfahrzeug einige Expertentipps beachtet werden, um den Spaß auch von Anfang bis Ende genießen zu können.