Kostenloser Versand ab € 150,- Bestellwert **
Sicher bestellen (256bit Verschlüsselung)
30 Tage Rückgaberecht
Service Hotline +49 (0)3337 - 43 16 735

Welche Steckschlüsselsätze für wen?

Jeder Heimwerker und Hobbyschrauber, der gerne in der Heimwerkstatt, Garage oder am Auto schraubt, wird über kurz oder lang über die Anschaffung eines Knarrenkastens nachdenken.

Aufgrund der großen Auswahl ist es jedoch nicht immer leicht, das passende Modell auszuwählen. Um die gängigsten Schraubverbindungen gelegentlich anständig bearbeiten zu können, genügt in der Regel zunächst eine solide Grundausstattung mit den wichtigsten Teilen. Beim Wunsch nach einem umfangreicheren Heimwerkerbedarf lohnt es sich in der Regel, einen voll bestückten Knarrenkasten zu kaufen. Während also für gelegentliche, kleinere Arbeiten auf einfache Modelle zurückgegriffen werden kann, sollte man bei andauernden Reparaturen an seinem Wagen ein mehrteiliges Sortiment erwerben. Soll jedoch nur das Auto und nicht auch viel im und am Haus bearbeitet werden, ist kein Allroundknarrenkasten nötig. Ein gezielt auf die Bedürfnisse von Kraftfahrzeugen abgestimmter Kfz-Knarrenkasten ist die Lösung.

Welche Teile sind wichtig?

Normalerweise wird im Kfz-Bereich eine breite Auswahl an verschieden Größen benötigt. Insbesondere dünnwandige Stecknüsse kommen hier zum Zuge. Aber auch Spezialwerkzeuge wie Zündkerzenstecknüsse sind oftmals von hoher Bedeutung für die optimale Reparatur.

Während die normalen Sechskant-Nüsse in ½-Zoll-Größe kommen, hilft ein zusätzliches Set mit kleineren Stecknüssen und geeigneter ¼-Zoll-Knarre für besonders filigrane Tätigkeiten. Besonders schwierig zu erreichende Schraubverbindungen bedürfen hingegen fein verzahnter Knarren, langer Stecknüsse oder Extraausstattungen wie Adapter oder Gelenke.

 

Große Qualitätsunterschiede erkennbar

Als Privatperson ist es nicht notwendig, besonders tief für das Kfz-Spezialwerkzeug in die Tasche zu greifen. Allerdings fallen besonders preiswerte Modelle oft negativ durch schlechte Verarbeitung und dadurch hohe Bruchgefahr, ungenaue Passformen oder ungenaue Präzision auf. Also am besten genau hinschauen. Garantierte Langlebigkeit erhält man auf jeden Fall mit Knarrenkästen für den professionellen Bereich.

 

Basisausstattung

Auch als Einsteiger sollte man sich ein komplettes Set zulegen – es muss nicht so umfangreich sein wie die Profikästen. Zur vernünftigen Basis-Ausstattung zählen Werkzeuge wie jeweils eine Knarre in der Größe ¼ bis ½ Zoll. Dazu sollten die passenden Stecknüsse inklusive Verlängerung enthalten sein. Wer bereits ein bisschen mehr möchte, der sollte als nächstes Kardangelenke und Langnüsse in den gängigen Größen wählen.

 

Profiausstattung

Wer häufig zu diesem Kfz-Werkzeug greift, der sollte sich einen Steckschlüsselsatz mit möglichst vielen verschiedenen Teilen zulegen. So werden ebenso viele unterschiedliche Anwendungsmöglichkeiten abgedeckt. Fehlen sollten hierbei auf keinen Fall gängige Stecknüsse, Aufsätze und Ratschen in den Größen ¼, 3/8 und ½ Zoll. Auch Nüsse für ein metrisches ISO-Gewinde zählen zum Standardequipment für Profis. Schließlich sollten Bits, Adapter und Verlängerungen zum stressfreien Schrauben enthalten sein. Generell gilt: Je größer die Aufnahme der Knarre, desto größere Kräfte lassen sich unbeschadet übertragen. Praktisch erweisen sich auch umschaltbare Gelenk- oder Feinzahnknarren. Allerdings sind für Arbeiten am Motor aufgrund der Enge unter der Haube oft auch kleinere Knarren beliebt.

 

In jedem Falle sollten Sie auf Folgendes achten:

1) Bei den Werkzeugen

  1. Zollgrößen der Steckschlüssel
  2. Umfang des Rückschwenkwinkels
  3. Ergonomie und Ausbalancierung
  4. Verarbeitung und Materialqualität (griffiger, rostfreier Kunststoff)
  5. Oberflächenbeschaffenheit: verchromt oder matt
  6. Leichtes Gewicht – lohnend bei schwer erreichbaren Stellen 

2) Beim Kasten

1. Außen

  • Stabiles Stahlblech, Metall oder harter Kunststoff – weiches Plastik kann abplatzen und scharfe Kanten können Kratzer auf Holzböden hinterlassen.
  • Einwandfreie Öffnungs- und Schließfunktion

2. Innen

  • Übersichtliche Anordnung – vor allem bei Kästen mit über 200 Einzelteilen
  • Sicheres Verstauen für einen Transport ohne ein Verrutschen

 

Neben einer Zertifizierung mit einer Plakette „Geprüfte Sicherheit“ hilft es, die Teile zur garantiert hochwertigen Werkzeugqualität auf folgende Fragen zu prüfen:

  1. Wie steht es um die Oberflächenverarbeitung des Werkzeugs?
  2. Wie reibungslos lässt sich die Knarren-Mechanik bedienen?
  3. Wie gut und komfortabel fasst sich die Knarre an?
  4. Wie einfach lassen sich Stecknüsse oder Verlängerungen anbringen?

 

Ein bei Herstellerfirmen allgemein besonders beliebtes Material ist Chrom-Vanadium-Stahl, denn durch seine hohe Widerstandsfähigkeit ist es auch ebenso hohen Drehmomenten gewachsen. Zudem rostet es nicht schnell. Um Handverletzungen zu umgehen, sollten die Griffe ergonomisch verarbeitet sein und mit einer rutschfesten Gummi-Ummantelung versehen.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.